Natura 2000 im Naturpark Niederlausitzer Landrücken

Schutzgebiete für Lebensräume und Arten

Das Schutzgebietsnetz Natura 2000 erstreckt sich über die gesamte Europäische Union und  besteht aus Fauna-Flora-Habitat Gebieten (FFH) und Vogelschutzgebieten (SPA). Es dient der Erhaltung der biologischen Vielfalt durch den Schutz wertgebender Lebensraumtypen und seltener Tier- und Pflanzenarten. In Brandenburg umfasst das Schutzgebietsnetz rund 600 FFH-Gebiete und 27 Europäische Vogelschutzgebiete. Im Naturpark Niederlausitzer Landrücken liegen davon insgesamt 28 FFH-Gebiete und 2 Vogelschutzgebiete. Um die nötigen Erhaltungsmaßnahmen für die Lebensraumtypen und Arten in den FFH-Gebieten festzulegen werden für einen Großteil dieser Gebiete gemäß Artikel 6 der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (Richtlinie 92/43/EWG) sogenannte „Managementpläne“ erstellt.

Natura 2000 Gebiete im Naturpark

Auswahl der im Naturpark vorkommenden Tier- und Pflanzenarten der FFH-Richtlinie

FFH-Managementplanung im Naturpark


Natura 2000 erleben

0 Ergebnisse
0 Ergebnisse

Aktuelles aus den Natura 2000 Gebieten

2 Ergebnisse
  • 1
2 Ergebnisse
  • 1