Naturpark Niederlausitzer Landrücken

Als Land der Gegensätze präsentiert sich die Naturlandschaft im Süden Brandenburgs: Der namengebende Landrücken ist von weiten Wäldern bedeckt; an seinem Fuß entspringen Quellen, die Moore, kleine Bäche und Teichlandschaften speisen. In der Ebene erstrecken sich Ackerlandschaften, in die kleine Dörfer mit Feldsteinkirchen, Herrenhäusern und ländlichen Parkanlagen eingestreut sind.

Ganz anders zeigen sich die Bergbaufolgelandschaften, die Hinterlassenschaften des Kohleabbaus. Durch die Flutung der Restlöcher und den Wiederanstieg des Grundwassers sind sechs große Seen und weitere Gewässer entstanden. Dünen, Trockenrasen und Sandheiden auf den ehemaligen Kippen sind wertvoll für Tiere und Pflanzen. Die Heinz Sielmann Stiftung hat 30 Quadratkilometer dieser Landschaft für eine Entwicklung im Einklang mit der Natur erworben und empfängt Gäste am Rand des Schlabendorfer Sees.

Im Herbst sorgen tausende im Luckauer Becken rastende Kraniche und Wildgänse für ein besonders eindrucksvolles Spektakel.  Im Frühjahr zieht Brandenburgs größte Möwenkolonie Vogelfreunde an. Sehenswert sind die Orte Luckau, Fürstlich Drehna und Altdöbern mit ihren historischen Bauten. 

Wandern, Rad fahren und Tierbeobachtungen sind gute Möglichkeiten, die Schönheit und Eigenart der Region zu genießen. In der Naturpark-Info in Fürstlich Drehna und im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen ist mehr über die Angebote des Naturparks zu erfahren.

Aktuelles & Empfehlungen

03.06.2017
Ranger-Erlebnistour: Kornblumenblau

Feldblumen-Blütenpracht © Ulf Bollack

Kleinbustour zu Öko-Landwirtschaftsbetrieben

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Urig: Auerochsen

Eine Gruppe brauner Rinder blickt neugierig aus dem Bild. Auf dem Kopf tragen sie alle eindrucksvolle, große Hörner. Hinter der Wiese, auf der die Tiere grasen, ist zwischen Bäumen und Sträuchern eine Aussichtsplattform auszumachen.

Zu Füßen des Kranichturms grasen das ganze Jahr hindurch dunkle Rinder. Aus der Nähe betrachtet wirken diese recht wild – nicht zuletzt aufgrund ihrer Respekt einflößenden Hörner. Es handelt sich hier um Heckrinder, die durch Rückzüchtung entstanden und den...

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Vogel-Kinderstube: Möwenkolonie

ein Schwarm fliegender Lachmöwen

Das Geschrei ist groß auf der Insel des Stoßdorfer Sees und mancher glaubt, an der Küste gelandet zu sein. Denn Möwen sorgen für Stimmung an dem sonst ruhigen Gewässer.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Gelber Blickfang: Ginsterblüte

ein Strauch voll gelber Schmetterlingsblüten

Im Wonnemonat Mai schmückt sich der Besenginster mit knallgelben Schmetterlingsblüten.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Star im Frühlings-Prachtkleid

Er ist der Star der Vogelwelt im zeitigen Frühjahr, wenn er nach nur wenigen Monaten Abwesenheit aus seinem Winterquartier zurückkehrt.

Hier zu finden:

Naturpark Dahme-Heideseen Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Dahme-Heideseen Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Wanderwege in der Calauer Schweiz

einige kräftige Buchenstämme im Schatten des Blätterdaches

Cabel und Werchow am Nordrand der Calauer Schweiz sind gute Ausgangspunkte für ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen. Hier gibt es steile Hänge, markante Schluchten und zahlreiche Quellen.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

DahmeRadweg

sich schlängelnder Gewässerlauf mit Bäumen

Von der Dahmequelle nach Berlin: Obwohl nur etwa 12 Kilometer des DahmeRadwegs durch den Naturpark Niederlausitzer Landrücken führen, soll er hier erwähnt werden. Denn das obere Dahmetal mit seinen sanften Hügeln, Sumpfgebieten mit Erlenbruchwäldern, saftigen...

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Schlosspark Sonnewalde

Hecken und Wege am Eingang zum Park. Neben einer Informationstafel steht die Sonne - ein Modell des Planetenwanderweges. Über allem erhebt sich eine mit weißen Blüten übersäte große Robinie.

Leider erinnert nur das sogenannte Vorderschloss (Torhaus, Nebengebäude und Ställe) an den einstigen Herrschaftssitz. Heimatstube, Ausstellungsraum und Stadtarchiv sind hier untergebracht. Zu erkunden sind Teile der Wehrmauer, des Wassergrabens und eines...

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Gut Ogrosen

Obst- und Gemüsertheke

In Ogrosen wirtschaften vier Bio-Betriebe: ein Milchvieh- und Ackerbaubetrieb, ein Milchschafhof, ein Gemüsebaubetrieb und ein Ziegenhof. Ihre Produkte (Milchprodukte, Fleisch, Wurst, Gemüse, Getreide) verkaufen sie gemeinsam v.a. auf Berliner Märkten und im...

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Fürstlich Drehna - Schloss- und Dorfensemble

Parklandschaft: Ein Pavillon mit einer Gruppe Menschen und das zwischen alten Bäumen hervorlugende Schloss spiegeln sich im Teich

Einer der schönsten Landschaftsparks im Süden Brandenburgs umrahmt das Wasserschloss Fürstlich Drehna.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Landfleischerei Kranichturm

Rinder und Schweine werden von der Agrargenossenschaft Goßmar in Freesdorf gezogen, geschlachtet und verarbeitet. Zum Tierbestand gehören auch Heckrinder, eine Rückzüchtung des Auerochsens. Fleisch und Wurst, aber auch Eier und eine Auswahl an Obst und Gemüse...

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Ökologische Teichwirtschaft Fürstlich Drehna

Männer mit Wathosen im Wasser stehend halten ein Netz mit Fischen darin

Die Teichwirtschaft Fürstlich Drehna bewirtschaftet rund 50 Teiche in der Naturparkregion. Sie hält in erster Linie Spiegelkarpfen, die sie als Satz- und Speisefische verkauft. Der Hofladen in Fürstlich Drehna, der außerdem Forellen, Hecht, Zander und mehr...

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Barockschloss und Landschaftspark Altdöbern

Ansicht eines Schlosses, vor dem Eingang sprudelt eine Wasserfontäne, Leute schlendern auf dem Weg entlang

Frühjahrsblüher und frisches Grün locken jetzt zu einem Parkspaziergang um den Salzteich.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Wiedehopf

Sein auffälliges Verhalten und Fiederkleid machen den Wiedehopf unverwechselbar

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft Naturpark Niederlausitzer Landrücken Naturpark Dahme-Heideseen
Niederlausitzer Heidelandschaft Niederlausitzer Landrücken Dahme-Heideseen
beteiligte Regionen anzeigen

Fotowettbewerb: Wilde Vielfalt - Entdeckungen am Wegesrand

Knallrote Mohnblumen, blaue Kornblumen und Ackerrittersporn, weiß blühende Kamille und mehr Pflanzen in einem Getreideacker

Der Naturpark Niederlausitzer Landrücken und die Heinz Sielmann Stiftung rufen Amateure zum Fotografieren der heimischen Natur auf: Schicken Sie uns Ihre schönsten Fotos von Wildpflanzen und -tieren am Wegesrand...

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Auerhuhn-Projekt geht weiter

Im März 2017 nahm das neue Team des Auerhuhnprojekts die Arbeit auf. Das aktuelle Projekt wird aus EU- und Landesmitteln für einen Zeitraum von 5 Jahren finanziert. Ziel des Projekts ist die Etablierung des Auerhuhns in der Niederlausitz.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Heidelandschaft Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

16. Tage der offenen Gärten - Machen Sie mit!

Privatgärten der Region Dahme-Spreewald und Dahme-Heideseen öffnen am 19. und 20 August 2017 ihre Pforten. Öffnen Sie Ihr Gartentor und teilen Sie Ihr naturnahes, grünes Paradies mit anderen Garten- und Naturfans!

Hier zu finden:

Naturpark Dahme-Heideseen Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Dahme-Heideseen Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Aufruf zur Mitwirkung beim Naturpark-Fest

Vereine, Gemeinschaften, Einwohner und Einwohnerinnen sind herzlich eingeladen, am Naturparkfest am 23. September - anlässlich des 20. Geburtstages des Naturparks - mitzuwirken.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen