Naturpark Niederlausitzer Landrücken

Als Land der Gegensätze präsentiert sich die Naturlandschaft im Süden Brandenburgs: Der namengebende Landrücken ist von weiten Wäldern bedeckt; an seinem Fuß entspringen Quellen, die Moore, kleine Bäche und Teichlandschaften speisen. In der Ebene erstrecken sich Ackerlandschaften, in die kleine Dörfer mit Feldsteinkirchen, Herrenhäusern und ländlichen Parkanlagen eingestreut sind.

Ganz anders zeigen sich die Bergbaufolgelandschaften, die Hinterlassenschaften des Kohleabbaus. Durch die Flutung der Restlöcher und den Wiederanstieg des Grundwassers sind sechs große Seen und weitere Gewässer entstanden. Dünen, Trockenrasen und Sandheiden auf den ehemaligen Kippen sind wertvoll für Tiere und Pflanzen. Die Heinz Sielmann Stiftung hat 30 Quadratkilometer dieser Landschaft für eine Entwicklung im Einklang mit der Natur erworben und empfängt Gäste am Rand des Schlabendorfer Sees.

Im Herbst sorgen tausende im Luckauer Becken rastende Kraniche und Wildgänse für ein besonders eindrucksvolles Spektakel.  Im Frühjahr zieht Brandenburgs größte Möwenkolonie Vogelfreunde an. Sehenswert sind die Orte Luckau, Fürstlich Drehna und Altdöbern mit ihren historischen Bauten. 

Wandern, Rad fahren und Tierbeobachtungen sind gute Möglichkeiten, die Schönheit und Eigenart der Region zu genießen. In der Naturpark-Info in Fürstlich Drehna und im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen ist mehr über die Angebote des Naturparks zu erfahren.

Aktuelles & Empfehlungen

06.07.2018 - 16.08.2018
Sielmanns Ferienzeit in Wanninchen

Eine Gruppe Jugendlicher steht am Ufer eines kleinen Teichs bzw. auf einem Holzsteg über dem Wasser.

Mitmachaktionen für Kinder und Familien

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

09.07.2018 - 17.08.2018
Ferienerlebnis auf dem Höllberghof

Ein Ensemble von Fachwerkhäusern mit Strohdächern steht unter einem blauen, mit weißen Wölkchen verzierten, Himmel. Davor, auf der grünen Wiese, befinden sich eine Bank im Schatten eines kleinen Baumes sowie ein Brunnen. An einer Leine, die vom Baum zur hölzernen Hebekonstruktion des Brunnens gespannt ist, flattern weiße Tücher und Kleidung.

Aktionstage für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

29.07.2018
World Ranger Day - Was machen die Ranger so?

Ranger bei der Arbeit © Claudia Donat

Erfahren Sie mehr über die Arbeit der Ranger in Brandenburg und in der ganzen Welt

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Preisträger Fotowettbewerb 2018

Meldung vom 13.07.2018: Die zahlreichen Besucher des Naturparkfestes in Sorno nutzten reichlich die Möglichkeit, um sich die Bilderausstellung des Fotowettbewerbes "Alte Gemäuer in Szene gesetzt" in der Kirche anzuschauen. Die Jury hatte vier Preisträger ermittelt. Zusätzlich gaben 133 Besucher ihre Stimme für das Foto ab, welches ihnen am besten gefiel. Sieger bei Jury und Publikum war die "Alte Scheune im Nebel" von Andreas Brettin.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft
Niederlausitzer Heidelandschaft
beteiligte Regionen anzeigen

FFH-Managementplanung im Naturpark – 1. Entwürfe regionale Arbeitsgruppe 1

Wolken spiegeln sich im Schlabendorfer See

Meldung vom 28.06.2018: In der regionalen Arbeitsgruppe 1 liegen die 1. Entwürfe für die FFH-Managementpläne aus und können bis zum 10. August 2018 kommentiert werden.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Fotowettbewerb "Waldbilder"

Ein Buchenwald. Glatte Baumstämme recken sich, leicht von Nebel eingehüllt, gen Himmel.

Meldung vom 22.06.2018: Der Naturpark Niederlausitzer Landrücken und die Heinz Sielmann Stiftung rufen Amateure zum Fotografieren unserer Wälder auf.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft
Niederlausitzer Landrücken Niederlausitzer Heidelandschaft
beteiligte Regionen anzeigen

FFH-Managementplanung im Naturpark – Kartierungen und regionale Arbeitsgruppen

Meldung vom 15.06.2018: Für die FFH-Managementplanung im Naturpark werden in 18 FFH-Gebieten Neukartierungen von Arten und/oder Lebensraumtypen durchgeführt. 6 regionale Arbeitsgruppen haben sich konstituiert.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Naturpark-Preis ausgelobt

Vor einer Leinwand stehen vier Männer in Hemd und Jacket. Zwei von ihnen halten Blumensträuße in den Händen.

Meldung vom 05.06.2018: Unterstützer des Naturparks können sich bewerben

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Neues aus dem Auerhuhnprojekt

Meldung vom 23.04.2018: Hier erfahren Sie mehr über das Auerhuhnprojekt.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Heidelandschaft Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Wanderwege in der Calauer Schweiz

einige kräftige Buchenstämme im Schatten des Blätterdaches

Am Nordrand der Calauer Schweiz lohnen sich ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen. Hier gibt es steile Hänge, markante Schluchten und zahlreiche Quellen.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Auerhuhn

Das Auerhuhn ist die größte mitteleuropäische Hühnerart. Der hier abgebildete Hahn hat ein schwarzes Gefieder, nur die Federn der Flügel und des Laufs sind braun. Auffallend sind der weiße Schnabel und die rote, nackte Hautstelle über dem Auge sowie der schwarze Kehlbart und das blaugrün glänzende Brustschild.

Hier erfahren Sie weitere Informationen

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Heidelandschaft Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Kirchenradtouren

kleine Kirchentür

50 Kirchen der Niederlausitz entdecken

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Dekorativ: Ackerwildkräuter

Blick in eine Blüte mit fünf pinkfarbenen Blütenblättern die von den spitzen Kelchblättern überragt werden

Seltene Ackerwildkräuter sorgen für bunte Farbtupfer am Freesdorfer Borchelt.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Bienenweide: Buchweizen

krautige Pflanzen mit rotem Stengel, herzförmigen Blättern und weißen Blütendolden

Falls Sie in der Feldflur des Naturparks auf ein Meer weißer Blüten treffen, schauen Sie mal genau hin: Es könnte sich um eine alte und interessante Kulturpflanze handeln.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Heedekornweg

Blick über ein Feld mit rotstieligem Buchweizen an dessen Rand zwischen Bäumen und Büschen einige Häuser zu sehen sind.

Der nach einer alten, regionaltypischen Kulturpflanze benannte Rundweg erstreckt sich zwischen dem Höhenzug "Niederlausitzer Landrücken" und der Calauer Schweiz.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Um Fürstlich Drehna radeln

Im Sonnenlicht "leuchten" der Turm der Dorfkirche und einige Dächer der Wohnhäuser und Scheunen, während die umgebenen Bäume im Schatten liegen.

Der Rundweg verknüpft das historische Schlossensemble mit einer abwechslungsreichen Landschaft.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Rotbauchunken-Konzert

Rotbauchunke im Wasser mit aufgeblähter Kehle, die Oberseite ist grau, an der Unterseite sieht man das gelbe Fleckenmuster

Naturerlebnis für die Ohren

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Farbenfroher Schmarotzer: Hainwachtelweizen

Pflanzen mit gelben Blüten und lila Hochblättern

Von Juni bis September schmückt sich der Hainwachtelweizen mit gelben Blüten und lila Hochblättern.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Viel umschwärmt – Gemeiner Natternkopf

Ein ganzes Dickicht von Pflanzenstängeln mit blauen Blüten.

Der Trockenkünstler ist eine wahre Augen- und Bienenweide.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Freilichtmuseum Höllberghof Langengrassau

Ein Ensemble von Fachwerkhäusern mit Strohdächern steht unter einem blauen, mit weißen Wölkchen verzierten, Himmel. Davor, auf der grünen Wiese, befinden sich eine Bank im Schatten eines kleinen Baumes sowie ein Brunnen. An einer Leine, die vom Baum zur hölzernen Hebekonstruktion des Brunnens gespannt ist, flattern weiße Tücher und Kleidung.

Das Bauernhof-Ensemble in schöner Lage auf dem Landrücken präsentiert das ländliche Leben in der Niederlausitz vor mehr als 200 Jahren.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen

Auf einer Aussichtsplattform stehen viele Leute, die über einen See unter blauem Himmel schauen.

Hier können Besucher Landschaftswandel erleben, denn das Natur-Erlebniszentrum liegt am Ufer des Schlabendorfer Sees - einst ein Bergbaurestloch.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Lectric - Tandem Tours

Logo

Für genussvolle Radtouren im Naturpark

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Spezialisten: Sandstrohblumen

An kargen Standorten in der Bergbaufolgelandschaft und auf armen Wiesen blüht jetzt die Sandstrohblume (Helichrysum arenarium).

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen