Naturpark Niederlausitzer Landrücken

Als Land der Gegensätze präsentiert sich die Naturlandschaft im Süden Brandenburgs: Der namengebende Landrücken ist von weiten Wäldern bedeckt; an seinem Fuß entspringen Quellen, die Moore, kleine Bäche und Teichlandschaften speisen. In der Ebene erstrecken sich Ackerlandschaften, in die kleine Dörfer mit Feldsteinkirchen, Herrenhäusern und ländlichen Parkanlagen eingestreut sind.

Ganz anders zeigen sich die Bergbaufolgelandschaften, die Hinterlassenschaften des Kohleabbaus. Durch die Flutung der Restlöcher und den Wiederanstieg des Grundwassers sind sechs große Seen und weitere Gewässer entstanden. Dünen, Trockenrasen und Sandheiden auf den ehemaligen Kippen sind wertvoll für Tiere und Pflanzen. Die Heinz Sielmann Stiftung hat 30 Quadratkilometer dieser Landschaft für eine Entwicklung im Einklang mit der Natur erworben und empfängt Gäste am Rand des Schlabendorfer Sees.

Im Herbst sorgen tausende im Luckauer Becken rastende Kraniche und Wildgänse für ein besonders eindrucksvolles Spektakel.  Im Frühjahr zieht Brandenburgs größte Möwenkolonie Vogelfreunde an. Sehenswert sind die Orte Luckau, Fürstlich Drehna und Altdöbern mit ihren historischen Bauten. 

Wandern, Rad fahren und Tierbeobachtungen sind gute Möglichkeiten, die Schönheit und Eigenart der Region zu genießen. In der Naturpark-Info in Fürstlich Drehna und im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen ist mehr über die Angebote des Naturparks zu erfahren.

Aktuelles & Empfehlungen

Weitere Tipps für Erkundungen des Naturparks finden Sie im Hauptmenü.

FFH-Managementplanung – Präsentation der regionalen Arbeitsgruppe 5

Meldung vom 14.06.2021: Für das FFH-Gebiet Lehmannsteich liegt der FFH-Managementplan in der abschließenden 2. Entwurfsfassung vor. Korrekturen und Richtigstellungen zu den Ergebnissen der Beteiligung zum ersten Entwurf können bis zum 28. Juni 2021 eingereicht werden.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

FFH-Managementplanung – Präsentation der regionalen Arbeitsgruppe 4

Auf eine glatten Wasserfläche spiegeln sich die am gegenüberliegenden Ufer stehenden Bäume.

Meldung vom 11.06.2021: Für die FFH-Gebiete Calauer Schweiz, Teichlandschaft Buchwäldchen-Muckwar sowie Tannenbusch und Teichlandschaft Groß Mehßow liegen die FFH-Managementpläne in der abschließenden 2. Entwurfsfassung vor. Korrekturen und Richtigstellungen zu den Ergebnissen der Beteiligung zum ersten Entwurf können bis zum 25. Juni 2021 eingereicht werden.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Kita Spatzennest ist erste Naturpark-Kita

Eine Frau in Naturwacht-Uniform überreicht einer Frau mit einem kleinen Mädchen auf dem Arm ein Schriftstück. Ein Mann beobachtet die drei dabei.

Meldung vom 01.06.2021: Die Kita Spatzennest in Uckro ist die erste Naturpark-Kita des Naturparks Niederlausitzer Landrücken – und damit Teil eines bundesweiten Netzwerks, das Kindern im Kita-Alltag die heimatliche Natur näherbringt. Die Naturwacht unterstützt das „Spatzennest“ dabei. Am 1. Juni überreichten Naturparkleiter Udo List und Rangerin Monika Gierach feierlich die Urkunde und Plakette an die Kita.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Giftfreie Gärten – Ausstellung

Eine Zeichnung zeigt einen bunten Garten vor den Toren einer großen Stadt: mit Apfelbaum,Blumen und Gemüse, einem Teich, Koposthaufen, einem Häuschen.

Meldung vom 24.05.2021: Die Ausstellung „Giftfreie Gärten“ ist bis 14. August 2021 in der Kirche Fürstlich Drehna zu sehen. Eintritt ist frei.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Baumaßnahmen an Radwegen im Landkreis OSL

Ein Pfahl mit zwei Hinweisschildern für Radfahrer

Meldung vom 17.05.2021: An mehreren Radwegeabschnitten kommt es wegen Bauarbeiten zu Sperrungen oder Behinderungen.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Kornradenweg - hier wird zurzeit gebaut

Blick in eine Blüte mit fünf pinkfarbenen Blütenblättern die von den spitzen Kelchblättern überragt werden

Meldung vom 10.05.2021: Wegen der Verlegung von Erdgasleitungen kann es bis zum 25. Juni zwischen dem Ortseingang Goßmar und Langengrassau zu Behinderungen kommen. Ab dem 21. Juni wird die Kreisstraße K6130 in Goßmar voll gesperrt.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Mehr Wasser in der Hölle

ein grünes Moospolster

Meldung vom 31.03.2021: Die Maßnahmen zur Wiederbelebung des Moores in der „Hölle“ im Naturschutzgebiet Calauer Schweiz sind abgeschlossen. Auf dem schmalen Wanderweg kann man die Entwicklung mitverfolgen.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Lehrgang für Natur- und Landschaftsführer

Eine Gruppe von Leuten schaut von einem Damm in die Landschaft. Eine Person im Vordergrund hält eine Karte nach oben.

Meldung vom 08.03.2021: Für die Naturparke Niederlausitzer Landrücken und Niederlausitzer Heidelandschaft wird der bundesweit anerkannte Lehrgang zur/zum „Zertifizierten Natur- und Landschaftsführer/in“ angeboten. Der Lehrgang findet vom 9. bis 17. Oktober statt, Interessierte müssen sich bis zum 30. August 2021 anmelden.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft
Niederlausitzer Landrücken Niederlausitzer Heidelandschaft
beteiligte Regionen anzeigen

Was tun wenn der Wolf kommt?

Wolf (Canis lupus) | Foto (captive): Steffen Bohl

Meldung vom 30.11.2020: Der Wolf kommt fast flächendeckend im Süden Brandenburgs vor und ist auch im Naturpark Niederlausitzer Landrücken zuhause. Die Wahrscheinlichkeit, auf seine Spuren zu treffen, ist recht hoch. Im Falle eines Nutztierrisses mit Verdacht auf den Wolf, ist Folgendes zu beachten:

Fotogalerie "Fasziniation auf sechs Beinen - Insekten im Fokus"

Eine Fliege - formatfüllend fotografiert.

Meldung vom 26.06.2020: Beeindruckende Nahaufnahmen von kleinen und winzigen Krabbeltieren hatten 24 Hobbyfotografen im Rahmen des Naturpark-Fotowettbewerbs eingereicht. Anstelle einer Ausstellung gibt es hier eine Bilderschau.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Schlosspark Sonnewalde

Inmitten eines dschungelartigen Blättergewirr überspannt eine kleine Brücke aus groben Feldsteinen eine Wasserfläche  - und spiegelt sich darin wider.

Klein aber fein: der Schlosspark Sonnewalde mit seinen alten Bäumen und vielen Wasserflächen.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Barockschloss und Landschaftspark Altdöbern

Ansicht eines Schlosses mit vielen Fenstern an der Frontseite. Das Haus strahlt in der Sonne. Eine Frauen-Statue links und ein mächtiger Laubbaum rechts umrahmen die Szenerie.lauem Himmel

Das Schloss- und Parkensemble ist das Glanzstück der Stadt Altdöbern und zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Fürstlich Drehna - Schloss- und Dorfensemble

Parklandschaft: Ein Pavillon mit einer Gruppe Menschen und das zwischen alten Bäumen hervorlugende Schloss spiegeln sich im Teich

Einer der schönsten Landschaftsparks im Süden Brandenburgs umrahmt das Wasserschloss Fürstlich Drehna.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Laubfrosch

Bekannt als Froschkönig aus dem Märchen ist der kleine Frosch im Frühsommer weithin hörbar.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft Biosphärenreservat Spreewald Naturpark Niederlausitzer Landrücken Naturpark Uckermärkische Seen
Niederlausitzer Heidelandschaft Spreewald Niederlausitzer Landrücken Uckermärkische Seen
beteiligte Regionen anzeigen

Rotbauchunken-Konzert

Rotbauchunke im Wasser mit aufgeblähter Kehle, die Oberseite ist grau, an der Unterseite sieht man das gelbe Fleckenmuster

Naturerlebnis für die Ohren

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Gelber Blickfang: Ginsterblüte

ein Strauch voll gelber Schmetterlingsblüten

Im Wonnemonat Mai schmückt sich der Besenginster mit knallgelben Schmetterlingsblüten.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Lectric - Tandem Tours

Logo

Für genussvolle Radtouren im Naturpark können hier Räder gemietet werden.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Viel umschwärmt: Gemeiner Natternkopf

Ein ganzes Dickicht von Pflanzenstängeln mit blauen Blüten.

Der Trockenkünstler ist eine wahre Augen- und Bienenweide.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Dekorativ: Ackerwildkräuter

Blaue und violette Blüten an einem Ackerrand

Seltene Ackerwildkräuter sorgen für bunte Farbtupfer am Freesdorfer Borchelt.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen

Farbenfroher Schmarotzer: Hainwachtelweizen

Pflanzen mit gelben Blüten und lila Hochblättern

Von Mai bis September schmückt sich der Hainwachtelweizen mit gelben Blüten und lila Hochblättern.

Hier zu finden:

Naturpark Niederlausitzer Landrücken
Niederlausitzer Landrücken
beteiligte Regionen anzeigen