Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer im Naturpark

Für den Naturpark werden erstmals im Oktober 2021 Natur- und Landschaftsführer ausgebildet. Dabei handelt es sich um den bundesweit anerkannten Lehrgang zur/zum „Zertifizierten Natur- und Landschaftsführer/in“. Dieser qualifiziert die Teilnehmenden, als Gästeführer oder Tour-Guide mit eigenen Führungsangeboten in der Region tätig zu werden. 

Der 70-stündige Lehrgang vermittelt in Vorträgen, Workshops und Exkursionen neben naturschutzfachlichen und kulturhistorischen Kenntnissen über die Region auch umfassende Vermittlungs-, Kommunikations- und Planungskompetenzen und schließt mit einer Prüfung ab.

Folgende Themen werden vermittelt:

• Grundlagen der Ökologie • Naturräume und Artenvielfalt • Exkursionen: Moore, Wälder, Heide, Bergbaufolgelandschaft, Agrarlandschaft, Gewässer • Besiedlungsgeschichte von der Steinzeit bis zum Mittelalter • Slawische Besiedlung: Orts- und Flurnamen, Relikte und Besonderheiten • Bergbau, Umsiedlung und Strukturwandel • Entwicklung der regionalen Wirtschaft früher und heute • Maßnahmen des Arten- und Biotopschutzes, Landschaftspflege und Kulturlandschaft • Grundzüge des Naturschutzrechts • Nachhaltige Entwicklung • Grundlagen der Kommunikation und Gästeführung • Grundlagen der Natur- und Erlebnispädagogik • Bildung für nachhaltige Entwicklung • Natur- und Kulturinterpretation • Führungsdidaktik • Vermarktung und die eigene Rolle als Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer • Betriebswirtschaftliche Fragen: Steuern und Vertragsrecht für Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer • Netzwerke und Kooperationsmöglichkeiten im Tourismussektor

Was machen Natur- und Landschaftsführer?

Impressionen von zertifizierten Natur- und Landschaftsführern anderer Naturparke:

Imagefilm Brandenburgs Natur mit dem Landschaftsführer entdecken
Website Natur- und Landschaftsführer im Naturpark Stechlin-Ruppiner-Land
Website Natur- und Landschaftsführer im Naturpark Uckermärkische Seen