Umweltbildung

Naturschutz und Umweltbildung haben in der Region eine lange Tradition. 1966 wurde in Luckau der Biologische Arbeitskreis (BAK) gegründet. Bis heute bestimmt diese Organisation, die sich 1990 dem Naturschutzbund (NABU) anschloss, die ehrenamtliche Naturschutzarbeit. 1969 fand in Drehna erstmals ein Spezialistenferienlager für junge Biologen statt. Daraus entstand eine Tradition, die bis heute anhält. Auch in Calau und Finsterwalde entstanden nach 1970 aktive Naturschutzgruppen, die heute im NABU organisiert sind.

Im Naturpark wird auf diese langjährige Arbeit aufgebaut. Insbesondere die Naturwacht kooperiert bei Erfassungsprogrammen und der Betreuung von Schutzgebieten mit dem ehrenamtlichen Naturschutz. Auch bei der Umweltbildung ist diese Zusammenarbeit sehr wichtig.