Auerhuhn

Das Auerhuhn (Tetrao urogallus) ist die größte mitteleuropäische Hühnerart. Es ist europaweit vom Aussterben bedroht. In Deutschland gibt es größere Vorkommen in den bayrischen Alpen und im Schwarzwald, etwas kleinere Bestände gibt es in Thüringen und im Bayrischen Wald. In Brandenburg galt das Auerhuhn seit den 1990er Jahren ausgestorben. Seit 2012 gibt es in den Naturparken Niederlausitzer Heidelandschaft und Niederlausitzer Landrücken ein Projekt zur Wiederansiedlung. Aktuell leben etwa 30 bis 40 Tiere in den beiden Naturparken. Bis 2020 soll eine überlebensfähige Population aus ca. 100 Tieren in Südbrandenburg aufgebaut werden.

Als Lebensraum bevorzugt es alte, störungsarme, lichte Misch- und Nadelwälder mit einer reichen Bodenvegetation aus Zwergsträuchern. Tagsüber hält es sich vorwiegend auf dem Boden auf, die Nacht verbringt es hingegen auf Bäumen. Das Auerhuhn ist ein hochspezialisierter Pflanzenfresser. Im Sommer stehen vor allem Blau- und Heidelbeeren sowie Blätter auf dem Speiseplan, im Winter werden hauptsächlich Knospen und Nadeln gefressen. Von März bis Mitte Mai balzt das Auerhuhn. Die Balz findet sowohl auf Bäumen (am Morgen) als auch am Boden (tagsüber) statt. Die Art ist ein Bodenbrüter. Die Küken sind Nestflüchter und nach 4 Wochen selbstständig. Sie bleiben aber noch bis zum Herbst bei der Henne. Das Auerhuhn, besonders die Hähne, bleiben dem Ort ihrer Geburt treu. Es lebt einzeln und ist in Mitteleuropa ein Standvogel.

Das Auerhuhn reagiert sehr empfindlich auf jegliche Störung z.B. durch Touristen, besonders bei der Balz. Stress durch Störungen führt dazu, dass Paarungen abgebrochen werden und die Tiere allgemein geschwächt werden. Die größte Gefährdung geht jedoch von der Intensivierung der Forstwirtschaft aus. Außerdem kommt es zu Unfällen mit Forstkulturzäunen und dem Verkehr. Das Auerhuhn ist nach Bundesnaturschutzgesetz und der europäischen Vogelschutzrichtlinie (Anhang I) geschützt.

 

Ausführliche Informationen zum Auerhuhn

Pilotprojekt zur Wiederansiedlung des Auerhuhns in Brandenburg

 

Gebiet

  • Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft
  • Naturpark Niederlausitzer Landrücken

Kategorien

  • Vögel